• 06081-9470714
  • Prämierte Produkte bei OlioeoliO
  • Sofortversand
  • Beste Qualität
  • 06081-9470714
  • Prämierte Produkte bei OlioeoliO
  • Sofortversand
  • Beste Qualität

Prosecco & Spumante

(1 l = 33,20 €)

24,90 €

Auf Lager
(1 l = 17,20 €)

12,90 €

Auf Lager
(1 l = 14,60 €)

10,95 €

12,50 €

Auf Lager
(1 l = 37,20 €)

27,90 €

Auf Lager

Der Prosecco aus der Gegend nördlich von Triest hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem Top Qualitätsprodukt entwickelt. Der Schaumwein wird auf fünf Kontinenten getrunken und hat Champagner, Cava & Co. mengenmäßig den Rang abgelaufen. Die Herstellung erfolgt in der Hauptsache in kleinen und mittleren Familienbetrieben.

Prosecco gibt es als Schaumwein, Perlwein oder Weißwein. Um eine gleichbleibend hohe Qualität sicher zu stellen, gibt es strenge Auflagen zur Herstellung. Diese definieren das Anbaugebiet, Herstellungs- und Abfüllort sowie die Gebinde: so darf die Lese der Glera-Trauben ausschließlich in den Regionen Friaul-Julisch Venetien, sowie den Provinzen Belluno, Padova, Treviso, Venedig und Vicenza stattfinden, ebenso muss hier Vinifikation und die Abfüllung des Prosecco stattfinden. Die DOC-Weine müssen zu 85 Prozent aus der Glera Traube bestehen, die Erntemenge ist auf 18 Tonnen pro Hektar begrenzt. Spumante und Frizzante existieren nebeneinander, wobei Schaumwein in den Kernzonen überwiegt und umgekehrt in den einfacheren Herkünften mehr Perlwein produziert wird.

Eine Ausnahme gibt es: Weine aus dem Dorf Prosecco bei Triest dürfen nicht Prosecco heißen.

Angebaut wird der Wein in dieser Region seit über 2000 Jahren, der Name "Prosecco" - wie wir ihn heute kennen wurde das erste Mal im 18. Jahrhundert erwähnt. Der Schaumwein Prosecco Spumante darf nur als Sekt bezeichnet werden, wenn die Kohlensäure entweder durch eine Flaschengärung oder durch Tankgärung (Metodo Martinotti) hervorgerufen wurde. Im Unterschied zu französischem Champagner oder deutschen Winzersekten wird der Schaumwein Prosecco oft nicht in der aufwändigeren Flaschengärung, sondern in Tankgärung hergestellt. Spumante hat dadurch einen wesentlich höheren Kohlensäuregehalt – im Idealfall eine feine Perlage, die sich noch lange im Glas abbildet. Typisches Merkmal für einen Prosecco Spumante ist der herkömmliche Sektkorken, der mit einer Agraffe (Drahtbügel) verschlossen ist. Dies erfordert der hohe Druck.

Prosecco Frizzante ist ein Perlwein mit geringem Kohlensäuregehalt, bei dessen Herstellung oftmals einem Stillwein durch Anwendung von Druck und Kühlung Kohlensäure hinzugesetzt wird. Eine Erzeugung im Wege einer Tankgärung ist auch möglich. Solch ein einfacher Frizzante gibt die Kohlensäure nach dem Öffnen der Flasche sehr schnell an die Umgebung ab, er schmeckt dann „schal“. Bei dem niedrigen Druck reicht ein einfacher Korken, der mit einem Bindfaden gesichert wird. Mittlerweile gibt es auch Marken, bei denen die Flaschen mit Schraubverschluss verschlossen werden.